2016 – Ein fotografischer Jahresrückblick

Wer in den letzten Tagen mal meine Website besucht hat, dem ist mit Sicherheit aufgefallen, dass sich einiges verändert hat und damit meine ich nicht nur das Instagram Icon, das (endlich) auf meinen Instagram Account verlinkt! Danke an Leif, der das trotz komatöser Festtags-Müdigkeit am 2. Weihnachtsfeiertag noch schnell erledigt hat.

In den kommenden Wochen werde ich die Presse-Seite auf der es bisher in verschiedenen Kategorien eine Bestof meiner Aufnahmen für Zeitungen, Onlinemagazine und andere Medien zu sehen gab, abschalten. Die anfängliche Idee kommerzielle Inhalte und Bildjournalismus, der eigentlich mittlerweile den überwiegenden Teil meiner Arbeit ausmacht, räumlich zu trennen, hat sich als nicht so praktikabel herausgestellt wie zuerst angenommen. Ehrlich gesagt hatte die Seite nur mäßige Zugriffszahlen, was zum einen daran lag, dass die Bilderserien immer nur mit einzelnen Aufnahmen ergänzt wurden und viele Besucher den Weg über das Menü zur Seite gar nicht erst fanden. Und zu letzt ist es schlicht und einfach zu viel Arbeit zwei Seiten zu pflegen die ja doch auf eine Weise zusammen gehören. Deshalb wird in Zukunft alles was meine Arbeit betrifft, seien es besondere Kundenaufträge, Reportagen, oder behind the scenes Berichte auf mikebender.de zu sehen sein. Das hat auch den großen Vorteil, dass auf der Startseite ein bisschen mehr Leben herrscht als sonst und so hoffentlich eine interessante Mischung entsteht die den Besucher neugierig macht auch andere Beiträge anzusehen.

Die Fotosets der Presseseite habe ich übernommen und als Beiträge veröffentlicht, sodass ihr die Bilder trotzdem noch anschauen könnt. Auf thematische Kategorien werde ich jedoch verzichten, da meine Arbeit einfach zu vielschichtig ist um sie in Kategorien einzuordnen. Allerdings wird in den nächsten Tagen eine Suchfunktion in das Menü integriert, sodass ihr auch gezielt nach bestimmten Themen suchen könnt. Die kommenden Beiträge sollen dann mehr als ein „gutes“ Bild enthalten. Statt ausschließlich die „besten“ Bilder zu zeigen, werde ich auch solche zeigen die – wie z.B. bei einer Reportage – im Kontext zu betrachten sind. Ebenso sollen Videos und andere Features eingebettet werden. So habt ihr die Möglichkeit Geschichten aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Perspektiven noch einmal zu erleben, so als wäre ihr live dabei. Aber dazu im Laufe des Jahres mehr.

Doch nun zum Jahr 2016, bevor es schon wieder vorbei ist.
Sinkende Schiffe, Waschbären die in Schornsteinen feststecken und Menschen die sich am wiedereröffneten Karussell in Wilhelmsbad an ihre Kindheit erinnern – 2016 hatte fotografisch viel zu bieten. Mein Jahresrückblick ist geprägt von Überraschungen, schönen Momenten und Tragödien. Doch alles zusammen genommen sind sie Erinnerungen mit denen wir das vergangene Jahr verbinden. Mit Sicherheit wird auch das nächste Jahr Bilder liefern die sich in unsere Gedanken einbrennen. Vielleicht weil sie uns emotional berühren, wir ihre Farben lieben, oder wir sie mit einem Teil unseres Lebens verbinden. Sicher ist nur, das Jahr wird Bilder produzieren und Fotografen vor die Herausforderung stellen sie einzufangen. Ich würde nur ungern am Anfang eines Jahres wissen, wo die „Reise“ hinführt. Das mich zwei Reisen allerdings nach Venedig führen kann ich schonmal verraten und dann gibt es da noch viele andere interessante Projekte die ich umsetzen möchte. Ich hoffe, dass ihr auch im neuen Jahr mit offenen Augen durch die Welt lauft und sie nicht verschließt. Hinsehen anstatt wegsehen! Und natürlich hoffe ich, dass ihr meine Arbeit auch weiterhin so interessant findet, dass ihr sie verfolgt.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Bilder von Silvester wird es von mir dieses Jahr allerdings nicht geben, da ich den Jahreswechsel im privaten Kreis verbringe.

Euer Mike